WILHELM KAGEL

Wilhelm Kagel (1867-1935), geboren in Mecklenburg. Ab 1887 Studium an der Kunstgewerbeschule in München. Eigene Werkstatt in Partenkirchen ab 1892.

Wilhelm Kagel (1906-1987 oder 1988), Sohn von Wilhelm Kagel I. – erlernte das Töpferhandwerk im elterlichen Betrieb von 1924 bis 1926, zusätzlich Besuch der Werkschule in Höhr-Grenzhausen. Anschließend weitere Arbeit im Familienbetrieb, ab 1935 übernahme der Töpferei mit seinem Bruder. Nach dem Tod von Wilhelm Kagel wurde die Töpferei um 1987/88 aufgelöst.

Die keramischen Erzeugnisse der Töpferei sind bundesweit zu finden. Die Stücke wurden u.A. über den Kunsthandel vertrieben und waren beliebte Mitbringsel aus dem bekannten Kurort Garmisch-Partenkirchen.

 

Leave a Reply